Sie hat Flair

Gestern habe ich mich mal wieder auf eine lange Radtour begeben. Das Wetter sollte laut Bericht ja ganz nett werden. Und es wurde netter als ich gedacht hatte.

Zuerst gabs noch nen Schrecken...als ich am Kölner Rheinufer fuhr, kam von hinten ein für mich sehr grosser Hund, knurrend und zähnefletschend angelaufen. Er war schon neben mir, doch bevor er mich "schnappen" konnte rief sein Besitzer nach ihm und er lief zurück. Ich glaub ich war kein Einzelfall, eine andere Hundebesitzerin hatte kurz vorher auf den Mann eingeredet.

Weiter gings...

In Wesseling kam mir schon die Mobby Dick entgegen. 

In Bonn konnte ich einen diesigen Blick auf das Siebengebirge erhaschen.

Für einen Sommertag fand ich es recht leer überall, auch die Schiffe waren alle nicht sehr besetzt.

Nach 62km gab's gegenüber von Königswinter, mit Blick auf den Drachenfels meinen obligatorischen Kaffee.

Weiter gings, immer weiter...Fotopausen müssen aber immer sein finde ich.

Nach 73km hatte ich Remagen erreicht, wie ich finde ein Städtchen mit Flair. Hier ist immer was los - Radler tanken hier nochmal für die weitere Strecke auf.

Meine Mittagspause machte ich an einem schattigen Plätzchen mit feinem Blick auf den Rhein. Danach fuhr ich noch etwas weiter, vorbei an den Resten der Brücke von Remagen, die heute in einem Teil ein Friedensmuseum beherbergt. 

Noch weiter ging meine Tour, denn ich hatte noch Zeit bis zur Heimfahrt.

Also fuhr ich durch Kripp und dann noch ein Stück weiter.

Der Strand lud mich später noch zum Muschelsammeln ein. 

Dann sah ich sie, die MS Rheinfantasie. Sie war auf dem Weg zu ihrer letzten Station ihrer Hinfahrt.

Später wieder zurück in Remagen werde ich mit ihr zurück nach Köln fahren.

Eine schöne Tour

101km

auf dem Erlebnisradweg


HAVE  A  NICE  DAY


DORIS