Rauf und Runter im Siebengebirge

Blick auf den Drachenfels
Blick auf den Drachenfels

Gestern war der Tag für eine schöne Tour im Siebengebirge.

Ich bin relativ früh zu dieser Tour aufgebrochen weil:

• erstens die Sache mit dem frühen

    Vogel.

• zweitens das Wetter sollte sich 

    nachmittags ändern.

• drittens würde es bestimmt voll 

    werden.

Übrigens schaue ich für das Wetter

regelmäßig bei Hürtgenwaldwetter rein.


Anfangs, bei meinem Aufstieg zum Petersberg, war ich noch ohne Begleitung unterwegs. Oben gab es eine Top Aus-und Weitsicht, so hatte ich mir das gewünscht. Dann ging es über den Nonnenstromberg, am Einkehrhaus vorbei, zum Ölberg. Inzwischen in Begleitung eines älteren Herrn, der mir über seine Wanderungen erzählte. Die Terrasse auf dem Ölberg war rappelvoll - Frühstückszeit.

Am Schallenberg vorbei - immer wieder rauf und runter. Inzwischen waren auf den Hauptwegen viele Menschen unterwegs.

In der Dr. von Gartzen Hütte machte ich meine Rast. Ein ruhiges Plätzchen

mit Blick auf den Drachenfels.

Dort kam dann auch Angelica von Wandernbonn (Blog) vorbei. Von ihrem Blog hole ich mir oft Anregungen für meine Wanderungen.

Nach einem kurzen Gespräch unter Wandersleuten, ging jeder wieder seines Wegs.

Zunächst dachte ich noch, einen Kaffee auf dem Plateau vom Drachenfels einznehmen zu wollen. Aber wegen der zunehmenden Menschenmasse habe ich diesen Gedanken verworfen. Zurück zum Auto ging es durch das Nachtigallental.


Eine sehr aussichtsreiche Tour, die ich mit kleinen Streckenänderungen

wieder gehen werde.


18,5 km




Sportliche Grüsse und eine gute Woche


Doris

Kommentar schreiben

Kommentare: 0