Wo die Wälder noch rauschen, die Nachtigall singt, die Berge hoch ragen, der Amboss erklingt. Wo die Quelle noch rinnet aus moosigem Stein, die Bächlein noch ..

Unterwegs
Unterwegs

...ja, das ist meine Heimat, mein Bergisches Land.

 

Nachdem wir unter der Woche einen sehr spannenden Lauf mit Lampe im Dunkeln hatten, sollte es gestern direkt nach dem Wocheneinkauf vom Wandergarten Schöllerhof aus losgehen.

Und so haben wir das dann auch gemacht, das Wetter war auch früh morgens schon sehr schön.

Das Geläuf allerdings ist sehr matschig und glitschig. Deshalb müssen wir mit erhöhter Vorsicht laufen, manchmal auch mit kleinen Tippelschritten.

Der Weg führt uns zunächst am Eifgenbach vorbei Richtung Markusmühle, vorbei an wunderbaren Auenflächen, die ich besonders im Sommer schätze. Der Weg ist geprägt von einem munteren Auf und Ab. Nach der Erholung kommt die erneute Anstrengung.

Später laufen wir einen steilen Anstieg nach Limmringhausen hoch. Nach einigen hundert Metern und einigen wunderbaren Ausblicken landen wir in BREMEN. Ist gar nicht so weit weg, dieses Bremen ;-)

Inzwischen laufen wir auf der Berge und Täler Route.

Wir überqueren die Bundestraße und laufen an einem Gehöft vorbei an Wiesen und Feldern vorbei in einen Wald.

Nach einigen Kilometern zunächst steil bergab dann steil bergauf, kommen wir an Maria in der Aue vorbei. Nun sind wir wieder auf dem üblichen Weg zum Wandergarten Schöllerhof.

 

Länge der Strecke 12Km

 

Die nächste Strecke ist schon in Planung.

 

Allen, die hier vorbeischauen wünsche ich einen schönen Restsonntag und einen tollen Start in die neue Woche.

 

www.laufend-in-bewegung.de -----> Doris

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Elke (Sonntag, 10 November 2013 10:53)

    Wunderschöne Fotos. Ja das Bergische ist einfach nur schön und vielseitig :-)
    LG Elke