Auf dem Kylltalradweg

Alles wie immer - wecken 5 Uhr - mit dem Rad nach Dellbrück so kurz vor 6 Uhr.

Die Züge waren gestern auch nicht so mit Rädern vollgestopft wie beim letzten Mal. Ein super rostiges und dreckiges Renn!Rad wurde an meins gelehnt, aber kein Problem, hab ja Packtaschen und die polstern so schön ;-)

Lange hatte ich überlegt, steige ich in Jünkerath oder Gerolstein in die Tour ein?

Meine Entscheidung fiel auf Jünkerath - na ja - der Bahnhof überzeugt nicht so sehr - und der Abschnitt bis Gerolstein war schön, aber...

Dann habe ich unterwegs einen Wegweiser übersehen und eine 10km Extrarunde gedreht - war aber auch schön da ;-)

Das Wetter überzeugte mich durch schöne Wolkenformationen, aber nicht durch den starken Gegenwind.

In Bitburg habe ich dann den Eifel-Mosel-Express Richtung Köln genommen, erst war es leer im Zug, aber so nach und stiegen weitere Wanderer und Radfahrer zu. Es wurde voll.

UND natürlich stiegen auch wieder 2 Herren mit je einer Flasche Früh ein - wollten sich unbedingt da hinsetzen wo eigentlich der Platz für die Räder ist. - KOPFSCHÜTTELN auf allen Seiten. Sie behaupteten, da sei ja kein Schild. (steht außen und außerdem bekannt). Na ja ein junger Mann konnte die zwei Männer überzeugen einen anderen Sitzplatz zu nehmen, hat funktioniert ;-)

Ansonsten bin ich wieder auf sehr viele hilfsbereite Menschen getroffen - muß  auch mal dringend erwähnt werden - es gibt sie! - diese Menschen!

 

Hier einige Fotos von der Tour:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0