unverDHÜNNt---Höhenweg---Eifgenbachweg...

Auf dem Höhenweg
Auf dem Höhenweg

...Bäche und Täler, unser heutiger Lauf führte uns von Altenberg (Wanderparkplatz Schöllerhof) auf einem Rundweg über verschiedene Wanderwege.

Wenn man sich früh morgens aus dem warmen Bett traut wird man meistens unterwegs mit tollen Eindrücken belohnt, so auch heute. Entlang der Dhünn zogen feine Nebelschwaden hoch, es war ruhig, noch waren wenige Läufer, Radfahrer, Wanderer unterwegs. Der Herbst war schon mit Macht zu riechen und zu sehen, die ersten bunten Blätter lagen schon auf den Wegen.

Richtung Lindscheid, uff, was für ein feiner Anstieg, vorbei an der ehemaligen Jugendherberge, weiter bergauf bis zum Eingang zur Staumauer. Ein toller Ausblick erwartete uns, auch hier an der großen Dhünntalsperre zog feiner Nebel hoch, ein Blick zurück zeigte uns den steilen Anstieg. Und das sah gar nicht mehr so heftig aus :-) Am Ende der Staumauer ging es wieder in den Wald, immer leicht auf und ab. Bis wir an eine Kreuzung kamen wo wir uns zwischen flach, halbsteil, oder steil entscheiden konnten, wir wählten steil... Dann wieder ein schöner Ausblick, Köln lag leider etwas im Dunst, vorbei am Bauernhof und ab da gings nur noch bergab. Am Parkplatz Schöllerhof angekommen sahen wir viele Autos, die erste Nordic Walking Gruppe machte sich bereit...gut, dass wir so früh unterwegs waren.

 

Gruß

Doris